Neuer Artikel

Der Drittligist Erfurt stellt sein neues Stadion vor


Erfurt - SteigerwaldstadionErfurt - Steigerwaldstadion24.07.2016: Im November 2014 entstand der Entwurf für den Umbau des Steigerwaldstadions - des Heimstadions des deutschen Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt. Die historische Universitätsstadt Erfurt mit mehr als 200 000 Einwohnern liegt in der Mitte Deutschlands. Es sollte hinzugefügt werden, dass die Stadt nicht nur vom Fußball, sondern auch von der Athletik beherrscht wird. Aus diesem Grund behält das Steigerwaldstadion seine athletische Laufbahn auch nach der Rekonstruktion.

Zum Artikel

Weitere Artikel



Atlético Madrid zieht im Jahre 2017 in ein neues Stadion ein


Madrid - Estadio La PeinetaMadrid - Estadio La Peineta18.07.2016: Estadio La Peineta, ursprünglich als olympisches Stadion geplant, wird ab 2017 dem Atlético Madrid dienen. An der Stelle des athletischen Stadions, aus dem nur die Konstruktion der Haupttribüne erhalten wurde, wird zurzeit eine riesengroße Arena für beinahe 74 000 Zuschauer gebaut. Das ursprüngliche Estadio La Peineta, das im Jahre 1994 gebaut wurde, sollte zum Hauptschauplatz der Olympischen Sommerspiele 2016, gegebenenfalls der Olympischen Sommerspiele 2020 werden. Die Kandidatur Spaniens scheiterte jedoch in beiden Fällen. Es wurden Brasilien und Japan bevorzugt.

Zum Artikel


Geschichte des Philips-Stadions, des Zuhauses von PSV


Eindhoven - Philips StadionEindhoven - Philips Stadion13.07.2016: Der zweite historisch erfolgreichste niederländische Fußballklub PSV Eindhoven spielt seit seiner Gründung im Jahre 1913 auf dem Philips-Stadion, das früher als „Philips Sportpark“ bekannt war. Ursprünglich handelte es sich eher um einen Spielplatz, auf dem im Jahre 1916 eine Holztribüne für 550 Zuschauer gebaut wurde. Erst 17 Jahre später wurde die Kapazität auf 900 Plätze erweitert. Zu einem richtigen Stadion wurde der damalige Philips Sportpark im Jahre 1941, als es zu einem athletischen Stadion für 18 000 Zuschauer umgebaut wurde.

Zum Artikel



Stade de France – der Hauptaustragungsort der Euro 2016


Paris - Stade de FranceParis - Stade de France

10.07.2016: Das französische Nationalstadion, das sich nördlich vom Pariser Stadtzentrum im Stadtviertel Saint-Denis befindet, wurde hauptsächlich für die Weltmeisterschaft 1998 gebaut. Das Stade de France mit jetziger Kapazität von über 81 000 Zuschauern wurde damals zum größten Stadion Frankreichs und zum Hauptaustragungsort der Weltmeisterschaft. Im Rahmen der Weltmeisterschaft 1998 wurden hier insgesamt neun Spiele ausgetragen, darunter das Eröffnungsspiel und das Finale.

Zum Artikel



Eine Vorstellung des neuen Stadions in Lyon für EURO 2016
 

Lyon - Parc OLLyon - Parc OL

06.07.2016: Das erste Spiel im Jahr 2016 trug Olympique Lyon auf dem neuen gleichnamigen Stadion Parc Olympique Lyonnais gegen Troyes aus. Die Heimmannschaft gewann 4:1. Die Entscheidung, ein neues Stadion zu bauen, wurde getroffen, nachdem es klar geworden war, dass die Europameisterschaft 2016 in Frankreich stattfinden wird. Auf dem Stadion werden vier Gruppenspiele, ein Achtelfinale und ein Semifinale ausgetragen werden. Die Kapazität des Stadions beträgt fast 60 000 Zuschauer.

Zum Artikel


Eine Vorstellung des Stadions in Nizza für Euro 2016


Nice - Allianz RivieraNice - Allianz Riviera01.07.2016: Die Allianz Gruppe verband ihren Namen mit einem nächsten Fußballstadion. Nach der Allianz Arena in München trägt seit 2013 das neue Stadion in der französischen Stadt Nizza den ähnlichen Namen - Allianz Riviera. Das Stadion des Erstligisten OGC Nizza ist jedoch nicht das letzte Stadion, das den Namen der Allianz Gruppe trägt. Im Jahre 2016 wurde in der österreichischen Hauptstadt das neue Allianz Stadion für den SK Rapid Wien fertiggestellt. Welches Stadion wird als Nächstes nach der Allianz Gruppe benannt?

Zum Artikel

© 2014 - 2015 FussballStadienWelt.de | Kontakt |

Folgen Sie uns auf

Facebook

Partners

Sporticos.com World Stadium Congress 2015 - St Regis Hotel, Doha, Qatar Host City 2015

Anzeige