Weitere Artikel



Geschichte des Philips-Stadions, des Zuhauses von PSV


Eindhoven - Philips StadionEindhoven - Philips StadionDer zweite historisch erfolgreichste niederländische Fußballklub PSV Eindhoven spielt seit seiner Gründung im Jahre 1913 auf dem Philips-Stadion, das früher als „Philips Sportpark“ bekannt war. Ursprünglich handelte es sich eher um einen Spielplatz, auf dem im Jahre 1916 eine Holztribüne für 550 Zuschauer gebaut wurde. Erst 17 Jahre später wurde die Kapazität auf 900 Plätze erweitert. Zu einem richtigen Stadion wurde der damalige Philips Sportpark im Jahre 1941, als es zu einem athletischen Stadion für 18 000 Zuschauer umgebaut wurde.

Zum Artikel


Zenit Arena - ein Raumschiff in Sankt Petersburg


Sankt Petersburg - Zenit ArenaSankt Petersburg - Zenit ArenaDie Zenit Arena, die einem riesigen Raumschiff ähnelt, wird einer der Austragungsorte der Fußballweltmeisterschaft 2018 sein. Das Stadion für beinahe 69 000 Zuschauer wurde für das Weltchampionat gebaut. Nach dem Stadion Luschniki wurde die Zenit Arena in Sankt Petersburg zum zweitgrößten Stadion Russlands. Eine Erwärmungsrunde erwartet das Stadion ein Jahr früher, wenn in Russland der FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 stattfinden wird. Noch davor zieht der Zenit Sankt Petersburg in seine neue Heimat um.

Zum Artikel


So gelingt der Geldgewinn in den schönsten Stadien der FIFA-WM 2018


WM-Stadien 2018WM-Stadien 2018Die Fußball-Weltmeisterschaft ist mehr als nur ein Wettkampf. Sie stellt jedes Sportevent in den Schatten. Ob Gänsehaut-Hymne, Traumtore oder spektakuläre Zweikämpfe: Es ist unmöglich, von der Faszination Fußball verschont zu bleiben, wenn die Arenen beben und sich die besten Spieler unserer Generation ein Stelldichein geben. Steht die alle vier Jahre ausgetragene Weltmeisterschaft auf dem Programm, ist Gigantomanie das Zauberwort – auch bei den Stadien, in denen die Spiele ausgetragen werden.

Zum Artikel


Atlético Madrid zieht im Jahre 2017 in ein neues Stadion ein


Madrid - Wanda MetropolitanoMadrid - Wanda MetropolitanoWanda Metropolitano, ursprünglich als olympisches Stadion geplant, wird ab 2017 dem Atlético Madrid dienen. An der Stelle des athletischen Stadions, aus dem nur die Konstruktion der Haupttribüne erhalten wurde, wird zurzeit eine riesengroße Arena für beinahe 68 000 Zuschauer gebaut. Das ursprüngliche Wanda Metropolitano, das im Jahre 1994 gebaut wurde, sollte zum Hauptschauplatz der Olympischen Sommerspiele 2016, gegebenenfalls der Olympischen Sommerspiele 2020 werden. Die Kandidatur Spaniens scheiterte jedoch in beiden Fällen. Es wurden Brasilien und Japan bevorzugt.

Zum Artikel


Der traditionelle englische Villa Park dient seit 120 Jahren


Birmingham - Villa ParkBirmingham - Villa ParkDer traditionelle englische Fußballklub Aston Villa, der momentan in der zweithöchsten englischen Wettbewerb Championship spielt, wurde im Jahre 1874 gegründet. In seine Heimspielstätte namens Villa Park zog der Klub aus Birmingham nach 23 Jahren seiner Existenz - im Jahre 1897 - ein und er nutzt das Stadion bis heute. Während der 120-jährigen Geschichte des Villa Parks spielte sich hier vieles ab. Nicht nur auf dem Spielplatz, sondern auch auf den Tribünen, die während dieser langen Zeit mehrmals umgebaut wurden.

Zum Artikel


Zwei Stadien auf einer Straße sind in schottischem Dundee zu finden


Schottland - DundeeSchottland - DundeeStadien beider schottischen Erstligisten aus Dundee liegen überraschend nah beieinander. Auf einer Straße stehen sie nur einige Zehner Meter voneinander entfernt. Tannadice Park, das Stadion des Dundee United, das im Jahre 1883 gebaut wurde, verfügt heute über eine Kapazität von 14 000 Zuschauern. Das Stadion des FC Dundee namens Dens Park wurde 16 Jahre später gebaut, im Jahre 1899. Beide Stadien wurden in ihrer langen Geschichte mehrmals umgebaut.

Zum Artikel


Marakana, das legendäre Stadion in Belgrad


Belgrad - MarakanaBelgrad - MarakanaAntonín Panenka schieß hier seinen berühmten Strafstoß, der sich unter unsterbliche Augenblicke der Fußballgeschichte einreihte. Tschechoslowakei besiegte dank dem legendären Tor von Panenka Westdeutschland im Endspiel der Europameisterschaft 1976. Das Stadion, auf dem seine Heimspiele der serbische Fußballklub Roter Stern Belgrad spielt, wurde im Dezember letzten Jahres offiziell umbenannt. Das Stadion trägt jetzt den Namen einer Legende des Klubs - Stadion Rajko Mitić. Alle nennen es jedoch weiter Marakana.

Zum Artikel


http://Www.Pkwteile.de

© 2014 - 2017 FussballStadienWelt.de | Kontakt | Impressum |

Folgen Sie uns auf

Facebook

Empfiehlt

Hersteller von Sportpokalen World Stadium Congress 2015 - St Regis Hotel, Doha, Qatar Sporticos.com

Anzeige