Weitere Artikel



WM-Stadion 2018: Gazprom-Arena in St. Petersburg soll bis 2018 fertig sein


St. Petersburg - Gazprom-ArenaSt. Petersburg - Gazprom-ArenaDie letzten Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland laufen. Die Gazprom-Arena in St. Petersburg soll bis zum Beginn der WM 2018 fertig sein; dort sollen mehrere Länderspiele im Zuge dieses Wettbewerbs ausgetragen werden. Zudem soll der russische Fußballverein Zenit St. Petersburg dort seine Heimspiele absolvieren.

Zum Artikel


Das Olympiastadion in Kiew als Austragungsort des Champions League Endspiels 2018


Kiew - OlympiastadionKiew - OlympiastadionDas Endspiel der Champions League in der Saison 2017/18 wird im Olympiastadion in Kiew stattfinden. Am 26. Mai 2018 werden die Finalisten der Königsklasse in der ukrainischen Hauptstadt gegeneinander antreten. Dies hat das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) nun beschlossen. Das Olympiastadion Kiew, in der Landessprache „Olimpijskyi“ genannt, wurde nach einer fast zehnjährigen Planungsphase im August 1923 eröffnet. Die Konstruktionsfehler in diesem ersten Bau erforderten jedoch einen Neubau, dessen Eröffnung ursprünglich für den 22. Juni 1941 angedacht war.

Zum Artikel


Das größte Stadion Deutschlands - Signal Iduna Park


Dortmund - Signal Iduna ParkDortmund - Signal Iduna ParkFür die Unkundige kann das eine Überraschung sein, dass das größte Stadion Deutschlands sich nicht in München befindet, wo der berühmteste Gigant deutsches Fußballs Bayern spielt, sondern in 600 km entfernter Stadt Dortmund. Herzlich Willkommen in Signal Iduna Park. Es war mitten sechziger Jahre, im 1966, als es Dortmund gelang, der erste Sieger PVP aus Deutschland zu werden. Es bot sich also als ganz logisch an, dass damaliges Stadion Rote Erde den "Bossen" Dortmunder Klubs viel zu klein schien. Und so begann man auf den Aufbau eines neuen Stadions zu denken.

Zum Artikel


West Ham United neu im Olympiastadion


London - OlympiastadionLondon - OlympiastadionOlympic Stadium, bzw. London Stadium, dient seit der Saison 2016/2017 dem Fußballklub West Ham United. Das Stadion mit einer Kapazität von 80 000 Zuschauern wurde im Jahre 2012 für die Olympischen Sommerspiele gebaut. West Ham United bewarb sich bereits vor dem Baubeginn als späterer Nutzer des Stadions. Aus diesem Grund wurde das Stadion so entworfen, dass es nach dem Ende der Olympischen Spiele den Bedürfnissen des Erstligisten West Ham United angepasst werden konnte (eine niedrigere Kapazität und ein näherer Kontakt mit Zuschauern). Deswegen wurde das Dach gesenkt und der Unterrang durch mobile Tribünen ersetzt.

Zum Artikel


Vodafone Arena, das neue Zuhause des Besiktas


Istanbul - Vodafone ArenaIstanbul - Vodafone ArenaEnde März 2016 wurde der Bau des neuen Heimstadions des türkischen Klubs Besiktas Istanbul für 42 000 Zuschauer beendet. Es war bereits an der Zeit. Das ehemalige alte Stadion diente dem Klub nämlich 66 Jahre lang (1947 - 2013). Die Baukosten der neuen Vodafone Arena betrugen beinahe 100 Millionen Dollars. Mit seiner modernen Ausstattung und seinem Komfort gehört das neue Stadion natürlich zur Weltspitze. Man kann sich fragen, ob dem neuen Stadion zur Perfektion ein schließbares Dach nicht fehlt. Ein solches Dach ist jedoch angesichts der türkischen klimatischen Bedingungen nicht vonnöten.

Zum Artikel


Allianz-Stadion, das neue Zuhause des SK Rapid Wien


Wien - Allianz-StadionWien - Allianz-StadionDie offizielle Eröffnung des Allianz-Stadions, die am Samstag, den 16. Juli 2016, stattfand, war großartig. Die Heimmannschaft hieß bei dieser Gelegenheit den englischen Giganten FC Chelsea willkommen (2:0). Die Fans konnten das neue Stadion eine Woche später genießen, als SK Rapid die neue Saison 2016/17 mit dem Spiel gegen SV Ried eröffnete (5:0). In nächsten Tagen wurde hier die Qualifikationsrunde der UEFA Europa League ausgetragen.

Zum Artikel



Stade de France – der Hauptaustragungsort der Euro 2016


Paris - Stade de FranceParis - Stade de France

10.07.2016: Das französische Nationalstadion, das sich nördlich vom Pariser Stadtzentrum im Stadtviertel Saint-Denis befindet, wurde hauptsächlich für die Weltmeisterschaft 1998 gebaut. Das Stade de France mit jetziger Kapazität von über 81 000 Zuschauern wurde damals zum größten Stadion Frankreichs und zum Hauptaustragungsort der Weltmeisterschaft. Im Rahmen der Weltmeisterschaft 1998 wurden hier insgesamt neun Spiele ausgetragen, darunter das Eröffnungsspiel und das Finale.

Zum Artikel


http://Www.Pkwteile.de

© 2014 - 2017 FussballStadienWelt.de | Kontakt | Impressum |

Empfiehlt

Stadiums and arenas Assia summit

Anzeige