Hersteller von Sporpokalen

Ein Mehrzweckstadion in Lille bei der Euro 2016

Lille - Stade Pierre-MauroyLille - Stade Pierre-Mauroy 26.06.2016: Im Jahre 2012 wurde in Lille ein Mehrzweckstadion für die Europameisterschaft 2016 sowie für den Bedarf der dortigen Mannschaft OSC Lille gebaut. Das Stadion fasst 50 000 Zuschauer. Dank seinem einzigartigen verschiebbaren Spielfeld und schließbaren Dach dient das Stadion neben Fußball auch anderen Sportarten. Die Baukosten betrugen 282 Millionen Euro. An dem Bau beteiligte sich finanziell die Gesellschaft Eiffage, die bis 2043 aus der kommerziellen Nutzung des Stadions profitieren wird.

Den Stadioninnenraum bilden dreistöckige Tribünen – die mittlere Tribüne wird für die VIP-Partner des Klubs reserviert. Mit seiner modernen Ausstattung, einschließlich des schließbaren Dachs, gehört das Stade Pierre-Mauroy zur Weltspitze. Die Hülle des Stadions wird nachts hinterleuchtet. Die Vorderfassade ist mit zwei großflächigen Bildschirmen und mit LED-Leuchtmitteln versehen, die farbig leuchten können. Hier gaben sich die Architekten wirklich Mühe.
  Der ursprüngliche Name des Stadions war Stade Lille Métropole. Das Stadion wurde jedoch früh zu Ehren des ehemaligen Ministerpräsidenten und Bürgermeisters der Stadt Lille - Pierre Mauroy – umbenannt. Dazu kam nach seinem Tod im Juni 2013.
 
FUSSBALLREISEN ZU EURO 2016Reisen und Tickets zum Fußball | FussballTour.at

Stade Pierre-Mauroy, Eröffnung: 2012, Kapazität: 50 157):

Foto: Liondartois (CC BY-SA 3.0)
.

Ein einzigartiges Spielfeld:


Eine wirkliche Besonderheit des Stadions stellt die Manipulationsmöglichkeit mit dem Spielfeld - und praktisch mit dem ganzen Stadion - dar. Es ist möglich, eine Hälfte des Spielfeldes auf die andere zu verschieben und mit einem Vorhang zu bedecken. Nachdem das Dach geschlossen wird, entsteht ein ganz anderer Raum: eine kleinere Arena mit allem Komfort, wo Basketball und Volleyball gespielt werden und Tennisturniere und Konzerte stattfinden. Gerade aus diesem Grund investierte die Gesellschaft Eiffage in dieses Projekt.

Mauroy Stadium Eurobasket 2015
Foto: Liondartois (CC BY-SA 4.0)
 
Stadien in der Geschichte des OSC Lille:

  • 2012: Stade Pierre-Maurouy (Kapazität: 50 157)

  • 2004 - 2012: Lille Métropole (Kapazität: 18 086)

  • 1976 - 2004: Stade Grimonprez Jooris (Kapazität: 21 128)

  • bis 1975: Stade Henri Jooris (Kapazität: 15 000)

Jiri Vojkovsky |

Diskuze

blog comments powered by Disqus

Počet zobrazení: 2144

© 2014 - 2017 FussballStadienWelt.de | Kontakt | Impressum |

Empfiehlt

Stadiums and arenas Assia summit

Anzeige