Eredivisie

Jupiler LeagueAndere Stadien
Stadien   
EredivisieEredivisie
Gegründet:1954
Mannschaften:18 Team (letzten - Abstieg, zweite und dritte vom Ende - spielt Abstieg)
Champions League:2 Team
Europa League:4 Team
Club Ort Stadion Kapazität
 1.      AFC Ajax Amsterdam Amsterdam ArenA 52 960
 2.      Feyenoord Rotterdam Rotterdam De Kuip 51 177
 3.      PSV Eindhoven Eindhoven Philips Stadion 35 186
 4.      FC Twente Twente De Grolsch Veste 30 205
 5.      SBV Vitesse Arnhem GelreDome 26 600
 6.      SC Heerenveen Heerenveen Abe Lenstra Stadion 26 100
 7.      FC Utrecht Utrecht Stadion Galgenwaard 24 500
 8.      FC Groningen Groningen Euroborg 22 414
 9.      Roda JC Kerkrade Parkstad Limburg Stadion 19 979
 10.      AZ Alkmaar Alkmaar AFAS Stadion 17 000
 11.      ADO Den Haag Den Haag Kyocera Stadion 15 000
 12.      Willem II Tilburg Koning Willem II Stadion 14 500
 13.      FC Zwolle Zwolle IJsseldelta Stadion 12 500
 14.      NEC Nijmegen Nijmegen Stadion de Goffert 12 470
 15.      Sparta Rotterdam Rotterdam Sparta Stadion 11 926
 16.      Heracles Almelo Almelo Polman Stadion-almelo 8 500
 17.      Go Ahead Eagles Deventer De Adelaarshorst 6 700
 18.      SBV Excelsior Rotterdam Stadion Woudestein 3 541

Andere Informationen

Amsterdam Arena nach der Modernisierung im Jahre 2020


Amsterdam - Amsterdam ArenaAmsterdam - Amsterdam Arena12.03.2017: Das Stadion vom Ajax, das im Jahre 1996 gebaut wurde, wurde in seiner Zeit für das modernste Stadion weltweit gehalten. Damit es seine Position unter den modernsten Stadien der Welt beibehält, muss es rekonstruiert werden. Es wurde über eine schrittweise Modernisierung entschieden, die im Jahre 2020 fertig sein soll. Der zweite Grund der Stadion-Modernisierung ist das Vorhaben von Amsterdam, die Fußball-Europameisterschaft 2020 mitzuveranstalten.

Zum Artikel


Geschichte des Philips-Stadions, des Zuhauses von PSV


Eindhoven - Philips StadionEindhoven - Philips Stadion13.07.2016: Der zweite historisch erfolgreichste niederländische Fußballklub PSV Eindhoven spielt seit seiner Gründung im Jahre 1913 auf dem Philips-Stadion, das früher als „Philips Sportpark“ bekannt war. Ursprünglich handelte es sich eher um einen Spielplatz, auf dem im Jahre 1916 eine Holztribüne für 550 Zuschauer gebaut wurde. Erst 17 Jahre später wurde die Kapazität auf 900 Plätze erweitert. Zu einem richtigen Stadion wurde der damalige Philips Sportpark im Jahre 1941, als es zu einem athletischen Stadion für 18 000 Zuschauer umgebaut wurde.

Zum Artikel


Eine Besichtigung von De Kuip, dem Stadion von Feyenoord Rotterdam


Rotterdam - De KuipRotterdam - De Kuip20.03.2016: Seit fast achtzig Jahren trägt eines der bekanntesten niederländischen Klubs - Feyenoord Rotterdam – seine Heimspiele auf dem berühmten Stadion De Kuip aus. Dieses Stadion feiert am Ende März seinen 79. Geburtstag. Letztes Jahr veröffentlichten zwar die Vertreter von Feyenoord ein ambitiöses Projekt eines ganz neuen Stadions. Es ist jedoch sicher, dass das legendäre De Kuip ewig leben wird.

Zum Artikel


Amsterdam Arena, früher die modernste der Welt


Amsterdam ArenaAmsterdam Arena07.03.2016: Das mehrzweckseitige Stadion Amsterdam Arena ist mit der Kapazität 53 000 Zuschauer am größten in den Niederlanden und früher war auch als das modernste Stadion der Welt betrachtet. Die ursprüngliche Pläne neues Stadions in Amsterdam waren für den Fall geeignet, dass dort in 1992 die Olympische Spiele stattfinden. Die Kandidatur wurde jedoch nicht erfolgreich und zum Aufbauen eines athletischen Stadions kam es nicht. Alle Mittel konzentrierten sich also auf die Erstellung eines Stadions rein für Fußball, dass ein Ausziehdach hätte.

Zum Artikel

Diskussion

Anzahl sehen: 64273

© 2014 - 2017 FussballStadienWelt.de | Kontakt | Impressum |

Folgen Sie uns auf

Facebook

Einladung

World Stadium Congress 2017 - Doha, Qatar

Anzeige