Hersteller von Sporpokalen

Ricoh Arena - ein Stadium für alle Zwecke

Coventry - Ricoh ArenaCoventry - Ricoh Arena 21.11.2017: Zum Sport gehören stets auch Niederlagen. Das mussten die Planer der Ricoh Arena in Coventry schon in der Anfangsphase nur zu schmerzlich erfahren. Nicht nur, dass alles viel länger dauerte als anvisiert – als 1997 die Entscheidung fiel, den Coventry City Fußball Club von seinem alten Zuhause Highfield Road in ein neues, größeres Stadium mit besserer Anbindung und Parkplätzen umzusiedeln, war von einer Fertigstellung rechtzeitig zur Saison 2000/2001 die Rede. Doch Genehmigungen und Konstruktion zogen sich hin, und das erste Spiel fand erst 2005 im neuen Stadium statt.

Der nächste Rückschlag kam, als Coventry mit seiner Bewerbung als Englands neues Nationalstadium scheiterte. Wembley bei London machte erneut das Rennen, und die 250 Millionen Pfund Pläne für die Ricoh Arena wurden von 90.000 auf 45.000 Sitze abgespeckt. Das Stadium selbst sollte vom Feinsten sein, mit verschließbarem Dach und einem Grün, das ebenfalls beweglich war, mit einer Konzertbühne darunter. Dann kam ein weiterer Schlag: Englands Bewerbung um die Austragung der Fußballweltmeisterschaft 2006 scheiterte, Coventrys Planer gaben danach ihre hochfliegenden Träume auf und kamen endgültig auf den Boden der Tatsachen zurück.

Das Ergebnis war ein vom Namensgeber Ricoh, ein japanischer Kamera- und Photokopiererhersteller, gesponsertes Stadium mit 32.609 Plätzen. Coventry City trug dort von Beginn der Saison 2005-2006 an seine Heimspiele aus (eine rund einjährige Unterbrechung gab es 2013, nach einem Streit um die Miete).

Bisheriger Höhepunkt in seiner Fußballgeschichte waren die olympischen Spiele 2012, in denen das Stadium als Austragungsort für zwölf Spiele kurzfristig in City of Conventry Stadium umbenannt wurde, da olympische Stadien dürfen keine Sponsorennamen tragen.
 
Ricoh Arena, Foto: www.groundhopping.se


Außer lokalen, nationalen und internationalen Herren- und Frauenfußballspielen beherbergt die Ricoh Arena inzwischen auch Rugbyspiele – seit 2014 ist Coventry Heimat der Wasps. Zudem war sie Schauplatz für Davis-Cup-Turniere im Tennis und dient als Austragungsort für Snookermeisterschaften.

Die Ricoh Arena hat sich inzwischen ebenfalls als Konzertbühne einen Namen gemacht. Zu den Künstlern, die dort in den vergangenenen Jahren die Fans zu Tausenden angezogen haben, gehören Rihanna, Robbie Williams, Bruce Springsteen, Oasis und Bryan Adams.

Ans Stadium angeschlossen sind die säulenlose Ericsson Ausstellungshalle mit 6000 Quadratmeter Fläche, ein Hilton mit 121 Hotelzimmern und ein Spielcasino für zusätzlichen Nervenkitzel. Das Grosvenor Casino Coventry ist unter anderem Austragungsort für das Poker-Turnier The Goliath.



Kostenloses WiFi überall im Stadium ermöglicht es den Besuchern allerdings auch, über ihr Smartphone zum Beispiel bei einem Online-Buchmacher wie 888sport auf Fußballergebnisse zu setzen oder sich am Glückspiel zu versuchen.

Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören eine Showbar und eine Sports-Lounge. Die Einrichtungen können ebenfalls für Parties und Konferenzen gebucht werden. Das Arena Park Shopping-Center rundet das Angebot der Ricoh Arena ab.

Zu erreichen ist das Stadium mühelos über die Autobahn oder per Zug, und ausreichend Parkplätze machen die Anreise per Auto ebenfalls einfach – ein weiterer Pluspunkt, der auf Tripadvisor von diversen Besuchern angeführt wird.
Im Schnitt bewerten Gäste von Sportveranstaltungen, Konzerten oder anderen Veranstaltungen die Einrichtungen der Ricoh Arena mit vier Sternen.
 

Diskuze

blog comments powered by Disqus

Počet zobrazení: 64

© 2014 - 2017 FussballStadienWelt.de | Kontakt | Impressum |

Empfiehlt

Stadiums and arenas Assia summit

Anzeige