Hersteller von Sporpokalen

So gelingt der Geldgewinn in den schönsten Stadien der FIFA-WM 2018

WM-Stadien 2018WM-Stadien 2018 30.05.2017: Die Fußball-Weltmeisterschaft ist mehr als nur ein Wettkampf. Sie stellt jedes Sportevent in den Schatten. Ob Gänsehaut-Hymne, Traumtore oder spektakuläre Zweikämpfe: Es ist unmöglich, von der Faszination Fußball verschont zu bleiben, wenn die Arenen beben und sich die besten Spieler unserer Generation ein Stelldichein geben. Steht die alle vier Jahre ausgetragene Weltmeisterschaft auf dem Programm, ist Gigantomanie das Zauberwort – auch bei den Stadien, in denen die Spiele ausgetragen werden.

Für die FIFA-WM 2018 erhielt Russland den Zuschlag. Entwürfe, Bau und Umbau sind bereits seit vielen Jahren in vollem Gange. Im Fokus liegen sowohl Nachhaltigkeit als auch die landesweiten Umweltstandards. Es kommt nicht von ungefähr, dass Alexey Sorokin, der Vorsitzende der kommenden Weltmeisterschaft einen Katalysator für große Veränderungen in sämtlichen Lebensbereichen beschwört. Das Umweltbewusstsein werde parallel zum Riesenevent auf ein neues Level gehoben.
 


Die schönsten WM-Stadien 2018


Die Fortschritte sind offensichtlich. Je näher das Turnier der Superlative rückt, desto größer wird nicht nur die Freude auf die vor uns liegenden Spiele. Die ersten Testläufe finden beim am 17. Juni startenden FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 statt. Neben Gastgeber Russland ist auch die deutsche Nationalelf als amtierender Weltmeister qualifiziert.

Das 1956 errichtete Luschniki Stadion in Moskau wurde von der UEFA unlängst als "Elitestadion" eingestuft. Kein Wunder also, dass sich der Verband dazu entschied, das Stadion 2008 zum Austragungsort des Champions-League-Finalspiels zu erklären. Das ursprünglich angedachte Budget von etwa 240 Millionen Dollar wurde in den vergangenen Jahren verdreifacht.

Luschniki Stadion, Foto: Mos.ru (CC BY 4.0)
 
Das Krestowski-Stadion (Zenit Arenna) in St. Petersburg als Sorgenkind zu bezeichnen, ist untertrieben. Die Fertigstellung wurde erstmals für 2009 angestrebt, nunmehr finden selbst acht Jahre danach Umbauarbeiten statt, die spätestens zum Konföderationen-Pokal abgeschlossen werden sollen. Die Mühe lohnt sich: Das zunächst als Gazprom Arena vorgestellte Stadion bietet Platz für etwa 70.000 Fans.

Der Bau der Samara-Stadion begann im Jahr 2014. Die Stadt mit über einer Million Einwohner erhält extra für die Fußball-Weltmeisterschaft ein neues Stadion, das zukünftig die Heimstätte des Erstligisten FC Krylja Sowetow Samara darstellen wird. Bis zu 44.000 Zuschauer sind mit von der Partie. Das Budget stieg von 180 Millionen Dollar auf 431 Millionen Dollar.

Samara Stadion, Foto: SPORT-IN


Spannung und Nervenkitzel auf den Rängen


So heiß es auch auf dem Rasen zugeht, so ausgelassen ist die Stimmung auf den Rängen und Tribünen. Erst recht, wenn Fans auf ihr Glück vertrauen, das Smartphone zücken und mitten im Stadion Livewetten wahrnehmen. Wann fällt das nächste Tor? Wie hoch ist der Endstand? Welche Mannschaft wird den Gruppensieg einfahren? Pro Spiel lassen sich teilweise über 400 verschiedene Tipps abgeben.

Fußball ist fest im modernen Glücksspiel verankert und pünktlich zu den weltgrößten Turnieren ein gern gesehenes Gimmick für Software-Entwickler. Ob im Stadion, der Kneipe oder gemütlich im Wohnzimmer: Fortuna wartet darauf, einnehmende und spannende Stunden zu gewährleisten. Bei den Experten von Onlinecasino24.at erfahren Fußballfans unabhängig ihrer bereits gesammelten Glücksspielerfahrung alle notwendigen Informationen – von den lukrativsten Spielen über die besten Boni und Promotionen bis hin zu fachmännischen Casino-Testberichten. Der große Hauptgewinn ist rund um die Uhr nur wenige Klicks entfernt. Vielleicht entsteht der nächste große Red-Bull-Konkurrent mit einem progressiven Jackpot!
 

Diskuze

blog comments powered by Disqus

Počet zobrazení: 1711

© 2014 - 2017 FussballStadienWelt.de | Kontakt | Impressum |

Empfiehlt

Stadiums and arenas Assia summit

Anzeige