Hersteller von Sporpokalen

The Dell – das frühere Zuhause vom FC Southampton

Southampton - The DellSouthampton - The Dell 25.09.2017: Mehr als hundert Jahre, von 1898 bis 2001, war das The Dell das Zuhause des englischen Fußballklubs FC Southampton gewesen. Danach zog der Klub in das neue St. Mary’s Stadium ein. In den 80er Jahren trug der FC Southampton seine Heimspiele auf dem Antelope Ground aus. Im Jahre 1896 musste er jedoch umziehen, weil das Grundstück Bauträger erwarben. Es folgte ein kurzer Aufenthalt auf dem County Cricket Ground. Bereits im Jahre 1897 kündete der Klub an, dass er das erforderliche Grundstück für den Aufbau des neuen Spielplatzes gekauft hatte.

Das neue Stadion wurde in einem Tal nördlich vom Bahnhof Southampton gebaut. Der FC Southampton kaufte das Grundstück von der Eisenbahngesellschaft, die ihr Projekt, über dieses Grundstück die Eisenbahnlinie zu führen, aufgab. Das The Dell wurde im September 1898 mit dem Spiel gegen Brighton United eröffnet. Das Spiel endete 4:1 für den FC Southampton.

Das The Dell bestand ursprünglich aus zwei überdachten Tribünen mit Sitzplätzen und fasste ungefähr 25 000 Zuschauer. Im Jahre 1928 wurde eine neue Westtribüne gebaut, die von dem Architekten Archibald Leitch entworfen wurde. Ein Jahr später wurde die Osttribüne durch Brand zerstört. Die Osttribüne wurde danach nach dem Vorbild der Westtribüne umgebaut.
  Während des zweiten Weltkrieges, am 30. November 1940, wurde die Spielfläche bei einem deutschen Bombenangriff von einer Bombe zerstört, die einen Explosionskrater im Strafraum hinterließ. Bevor die Spielfläche in Ordnung gebracht wurde, hatte die Mannschaft andere Spielstätte nutzen müssen. Im März 1941 passierte auf dem The Dell ein weiteres Unglück, als unter der Erde lagernde Munition explodierte und einen großen Brand an der Westtribüne verursachte. Bald danach wurde die Tribüne rekonstruiert. Der FC Southampton trug seine Heimspiele „in der Verbannung“ nur am Anfang der Saison 1941/1942 aus. 

Im Jahre 1950 wurde das The Dell zum ersten englischen Stadion mit einer künstlichen Beleuchtung. Das erste Spiel unter den Reflektoren trug der FC Southampton am 31. Oktober aus. Es handelte sich um ein Freundschaftsspiel gegen Boscombe Athletic. In der Nachkriegszeit war das The Dell ständig überfüllt. Im Jahre 1969 besuchten das Spiel zwischen dem FC Southampton und Manchester United 31 044 Zuschauer, was eine Rekordbesucherzahl war.

Autor: Unbekannt


Zu dieser Zeit war eines der bekanntesten Teile des Stadions eine zweistöckige Terrasse auf seinem Südende. Der zweite Stock bestand aus drei Abteilen, die einer Schachtel Schokolade ähnelten. Aus diesem Grund wurden sie „chocolate boxes“ genannt. Diese „chocolate boxes“ wurden am Anfang der 80er Jahre durch eine neue Familientribüne ersetzt. Diese Tribüne wurde am Anfang der 90er Jahre wieder umgebaut, als alle Stehplätze auf dem ganzen Stadion wegen der Ereignisse im englischen Fußball zu Sitzplätzen umgebaut werden mussten.

Foto: Colin Smith (CC BY-SA 2.0)


Diese Tribüne hatte eine seltsame dreieckige Form – auf ihrer linken Seite gab es von unten nach oben nur sechs oder sieben Sitze und auf ihrer rechten Seite gab es ungefähr das Fünffache. Die Kapazität des Stadions sank damals auf 15 200 Zuschauer. Weil es nicht möglich war, das Stadion weiter auszubauen, begann der FC Southampton über ein neues Zuhause nachzudenken.

Im Jahre 1999 begann der Aufbau des St. Mary’s Stadium. In das neue Stadion zog der FC Southampton zwei Jahre später ein. Das letzte offizielle Spiel auf dem The Dell fand am 19. Mai 2001 in der Premier League zwischen dem FC Southampton und Arsenal statt. In der letzten Minute schoss Matthew Le Tissier ein Tor, wodurch er der Heimmannschaft den Sieg 3:2 sicherte. Kurz danach wurde das Stadion abgerissen und durch eine Wohnhaussiedlung ersetzt. Die Wohnhäuser wurden nach den ehemaligen Spielern des FC Southampton benannt.
 
Foto: David Martin (CC BY-SA 2.0)

Autor: Fussball Stadien Welt.de |

Diskuze

blog comments powered by Disqus

Počet zobrazení: 1331

© 2014 - 2017 FussballStadienWelt.de | Kontakt | Impressum |

Empfiehlt

Stadiums and arenas Assia summit

Anzeige